23.01.2017 – Kleine Fehler kosten die Siegchance

Die Handballfreunde unterliegen in Duderstadt mit 30:36.

Von Jörg Kleinert

Helmstedt. Als Marius Herda in der 54. Minute der Partie beim TV Jahn Duderstadt zum 30:30 ausglich, war Handball-Oberligist HF Helmstedt-Büddenstedt kurzzeitig obenauf. Sechs Minuten und sechs Gegentore später gab es indes lange Gesichter. Die Handballfreunde blieben bis zum Ende ohne weiteren Torerfolg und kassierten mit dem 30:36 (15:18) ihre erste Niederlage im neuen Jahr.

“Unter dem Strich ist unsere Niederlage zu deutlich ausgefallen. Wir waren keine sechs Tore schlechter. Das hat uns auch unser Gegner bescheinigt”, sagte Helmstedts Trainer Tristan Staat.

Ärgerlich für die Helmstedter: In den Schlussminuten verließ sie schlicht das Wurfglück. Gelang es der Mannschaft in den vorangegangenen 54 Minuten immer wieder, Duderstadts Defensive mit schnellen Ballstafetten in Verlegenheit zu stürzen, blieben die Bälle plötzlich im Abwehrblock der Hausherren hängen oder landeten neben dem TVJ-Gehäuse. Mehr noch: In der Schlussphase vernachlässigten die Helmstedter zusehends ihre eigenen Abwehraufgaben und erleichterten den Duderstädtern so das Torewerfen.

Grundsätzlich, so Staat, sei für seine Mannschaft mehr drin gewesen. “Aber nüchtern betrachtet haben wir uns wieder zu viele kleine Fehler geleistet, die solch ein enges Spiel am Ende entscheiden.”

Trübsal blasen kommt für ihn aber nicht infrage. Staat ist zufrieden mit dem Jahresauftakt seiner Jungs, die aus den ersten drei Partien mindestens 2 Punkte holen wollten. “Es sind 3:3 Punkte geworden, von daher ist alles gut.”

Die nächsten wichtigen Punkte im Kampf um den Klassenerhalt wollen sich die Handballfreunde im Heimspiel am kommenden Samstag gegen die HSG Schaumburg Nord holen.

Aufstellung & Tore Handballfreunde: Oppenheimer 1, Gutzeit – Frank 10, Herda 5, Herrmann 4, Lopez 2, Timplan 4, Meyer, Kopp, Schwaneberg 2, Leo, Bethge 2.

Braunschweiger Zeitung, Helmstedt – 23. Januar 2017 – Helmstedter Lokalsport – Seite 26